So startet Ihre Content Marketing-Strategie richtig durch – Ein Interview mit PR-CEO Gini Dietrich

So startet Ihre Content Marketing-Strategie richtig durch - Ein Interview mit PR-CEO Gini Dietrich

Mit Content Marketing lässt sich Ihre Marke als Thought Leader Ihrer Branche etablieren. Wie aber kann sich Ihr Content gegen die Konkurrenz durchsetzen und Wirkung zeigen?

Gini Dietrich, CEO von Arment Dietrich und Autorin von Spin Sucks, hat sich für uns Zeit genommen und einige der wichtigsten Fragen zum Thema Content Marketing beantwortet. In ihrem Cision Webinar “From A to Z: Blogging and Content for PR” spricht sie noch detaillierter über das Thema und teilt ihre besten Tipps zum Aufbau einer Content-Strategie mit, die Ihre Marke weiterbringen und Ihre Geschäftsergebnisse verbessern kann.

Immer mehr Content droht, den Markt zu sättigen. Wie können Unternehmen mit ihrem Content aus der Masse hervorstechen?

Gini-DietrichEs ist sehr schwer, herauszustechen. Ich finde es immer wieder faszinierend, dass sich die Leute über den vielen schwachen und schlechten Content im Netz beschweren und sich dann aber an ihre Computer setzen und den gleichen Content produzieren wie alle Anderen. Das liegt zum Teil daran, dass Unternehmer oft nicht verstehen, wie schwierig es ist, guten Content zu erstellen, und dass es dadurch oft zu einem Teil der Checkliste verkommt, der einfach schnell erledigt werden muss.

Um wirklich herauszustechen, muss man sich mit starken Inhalten in den Mittelpunkt wagen. Man muss über das reden, was einen einzigartig macht – auch die Geheimnisse des eigenen Erfolgs – und Experten auf dem Gebiet in den Prozess einbeziehen. All das ist wirklich schwierig, weil Experten sehr beschäftigt sind und man oft wenig Zeit hat, um Content zu produzieren. Darüber hinaus wollen Unternehmer ihre Geheimnisse nicht preisgeben und man will natürlich nicht, dass die Konkurrenz zu viel mitbekommt.

Ich kann aber aus langer, langer Erfahrung (länger als mir lieb ist, am liebsten wäre ich nämlich noch 30) sagen, dass diese Angst das Gegenteil von dem bewirkt, was man erreichen will. Wenn man sie aber überwindet, kommt es sogar vor, dass Ihre Wettbewerber Interessenten an Sie verweisen, weil sie der Meinung sind, sie könnten ihre Probleme einfach nicht so gut lösen wie Ihr Unternehmen. Branchenorganisationen und Medien werden anfangen, Sie als Experten aufzusuchen. Und plötzlich haben Sie durch Content Expertise aufgebaut, die sich nicht so leicht übertreffen lässt.

Wie hat sich Content Marketing in den letzten Jahren verändert? Müssen Marken jetzt anders an Content herangehen als zuvor?

Heute muss man viel überlegter und strategischer vorgehen als früher. Als ich mit dem Bloggen anfing, konnte ich über fast jedes beliebige Thema schreiben und fiel damit gleich auf. Heute muss ich erst nachforschen, wonach die Leute suchen, wenn sie sich über Unternehmen wie meines informieren.

Content muss lehrreich, informativ und interessant oder spaßig sein. Außerdem braucht man ein PESO-Modell (Paid, Earned, Shared und Owned Media), um Verbreitung und Lead-Generierung in die Content-Strategie mit einzubeziehen. Und man sollte Influencer so für sich gewinnen, dass eine Kooperation auch für sie von Nutzen ist.

Welche Taktik zur Verbreitung und Promotion von Content wird am häufigsten übersehen?

Earned Media! Kommunikationsexperten sind sowieso schon ideal für die Erstellung von Content geeignet, aber wir haben obendrein Erfahrung mit Earned Media, die andere Fachbereiche einfach nicht haben. Über Earned Media lässt sich Content schon durch einfache Linksetzung in Beiträgen oder Interviews verbreiten und promoten. Beide Arten von Medien miteinander zu verknüpfen kann großartige Erfolge bringen.

Warum ist es wichtig, Influencer Relations in die Content-Strategie mit einzubeziehen?

Auf der einen Seite einer guten Content-Strategie stehen wissenschaftliche Daten (was kreative Menschen eher auf die Palme bringen kann, aber ausgesprochen nützlich ist). Wenn man mit Influencern zuammenarbeitet, bekommt man wertvolle Backlinks zur eigenen Webseite oder zum eigenen Blog. Das kommt bei Google sehr gut an und wird mit einer hohen Platzierung in den Suchergebnissen belohnt.

Auf der anderen Seite steht der kreative Teil – damit kennen wir uns als Kommunikationsprofis natürlich sehr gut aus. Dabei geht es darum, dass glaubwürdige Dritte über Sie und Ihre Marke sprechen und somit mehr Menschen auf Sie aufmerksam machen.

Wie misst man am besten den Erfolg von Content?

Man sollte definitiv ein Auge auf die einfachen Metriken haben, wie zum Beispiel Traffic, Shares und Kommentare. So kann man immerhin einschätzen, ob der Content gut ankommt. Das ist aber erst der Anfang. Es kann durchaus auch sehr erfolgreichen Content geben, der nicht kommentiert oder geteilt wird.

Im zweiten Schritt sollte man nachverfolgen, was die Leute mit dem Content machen und wohin sie von dort navigieren. Haben Sie einen Call to Action oder generieren Sie daraus Leads? Können Ihre Besucher weiterführende Inhalte herunterladen? Verfolgen Sie, wie viele Leads Sie davon haben? Solche Dinge sind hilfreich dabei, den Erfolg Ihres Contents einzuschätzen.

Wie wird Content Marketing in Zukunft aussehen? Was wird sich Ihrer Meinung nach ändern?

Ich glaube, dass Kommunikationsprofis nur dann Content effektiv gestalten und verbreiten können, wenn sie die Effektivität ihrer Inhalte richtig messen können. Das gilt für das nächste Jahr genau so, wie es auch für die vergangenen Jahre galt. Es ist einfacher, effektive Messungen durchzuführen, wenn man sich die nötigen Daten nicht als Mathematik oder Wissenschaft vorstellt, sondern als Information, die dabei hilft, herauszufinden, ob etwas funktioniert oder nicht. Ich weiß, dass ich hier meine Präferenzen habe und das bestimmt auch für andere PR-Fachleute gilt, aber es gibt keinen anderen Fachbereich, der so gut drei der vier Medientypen vereinen kann. Wir sind in der Lage, für unsere Zielgruppe wervolle und nüzliche Inhalte zu erstellen, diese effektiv zu verbreiten, zu promoten und ihre Effektivität zu messen. Darin liegen unsere besten Chancen auf Erfolg.

Finden Sie relevante Influencer aus Ihrer Branche – Die Cision Mediendatenbank hilft Ihnen, Ihre PR-Kampagne effizient zu planen.