European Communication Monitor 2020: Die wichtigsten Ergebnisse als Grafik! 

 

Der European Communication Monitor beleuchtet in seiner diesjährigen Ausgabe fünf aktuelle und zentrale Themen in der PR- und Kommunikationsbranche: ethische Herausforderungen, Cybersicherheit, Gleichstellung der Geschlechter, strategische Fragen und Kompetenzentwicklung. In unserer Infografik haben wir Ihnen die wichtigsten Ergebnisse des European Communication Monitor als Infografik visuell aufbereitet.

 

Zum Download der Grafik

 

 

ETHISCHE HERAUSFORDERUNGEN UND RESSOURCEN FÜR DEN KOMMUNIKATIONSBERUF

Wir leben in einer vernetzten und globalisierten Welt, die zunehmend komplexer wird. Für Menschen und Organisationen wird es immer schwieriger, die Folgen und Konsequenzen ihrer Handlungen abzuschätzen. Daraus ergeben sich ethische Fragestellungen, mit denen sich Kommunikatoren und Organisationen auseinandersetzen müssen.

 

GLEICHSTELLUNG IN DER KOMMUNIKATIONSBRANCHE – STATUS QUO UND PROBLEMFELDER

In drei von vier Kommunikationsabteilungen und Agenturen in Europa sind mehr Frauen als Männer beschäftigt, dennoch ist nur jede zweite Führungskraft eine Frau. Inwiefern wird dieser Aspekt in verschiedenen Ländern überhaupt als Problemfeld erkannt?

 

CYBERSICHERHEIT UND KOMMUNIKATION

Durch die Digitalisierung ergeben sich zahlreiche neue Gefahren und Herausforderungen für Organisationen. Dabei wird das Thema Cybersicherheit oft als ausschließliche Aufgabe von IT-Abteilungen angesehen. Inwiefern sind Kommunikatoren bereits heute bei der Bekämpfung von Cyber-Kriminalität eingebunden?

 

STRATEGISCHE BELANGE UND KOMMUNIKATIONSKANÄLE

Kommunikatoren befassen sich im Rahmen ihrer Arbeit mit zahlreichen strategischen Belangen. In den Jahren 2018 und 2019 zeigte der ECM, dass der Aufbau und die Aufrechterhaltung von Vertrauen, das wichtigste strategische Thema war. Hat sich 2020 in dieser Hinsicht etwas geändert?

 

ENTWICKLUNG VON KOMPETENZEN: STATUS QUO UND ZUKÜNFTIGER BEDARF IM KOMMUNIKATIONSBERUF

Kontinuierliches Lernen und die Weiterentwicklung von Kompetenzen: daran glauben vier von fünf Praktikern in Europa. Entspricht die wahrgenommene Bedeutung des Themas aber auch dem aktuellen Qualifikationsniveau der Praktiker?

 

HIER können Sie sich die vollständige grafische Zusammenfassung herunterladen.