Die Ergebnisse des ECM 2021: digitale Transformation, Videokonferenzen, neue Rollen für Kommunikatoren im Fokus 

 

Die wichtigsten Erkenntnisse aus der weltweit größten Befragung zur strategischen Kommunikation

 

Die diesjährige Auflage der weltweit größten Studie zur strategischen Kommunikation und Public Relations wurde heute veröffentlicht. Der European Communication Monitor 2021 hat mehr als 2.600 Kommunikator/-innen in 46 Ländern zu aktuellen Themen befragt und zeigt:

 

  • Die digitale Transformation ist auf dem Vormarsch, aber nur wenige Kommunikationsabteilungen und -agenturen sind bereits umfassend digitalisiert – 39,2 Prozent aller Befragten in Europa sehen in ihrer Abteilung großen Nachholbedarf bei der Digitalisierung der Stakeholder-Kommunikation und beim Aufbau digitaler Infrastrukturen für die eigene Arbeit
 
  • Videokonferenzen haben sich etabliert – der Kanal wird vor allem für Mitarbeiter- und Kundenkommunikation genutzt, weniger in der Pressearbeit
 
  • Kommunikationsprofis erfüllen mehrere Rollen in ihrer täglichen Arbeit – auf dem Vormarsch ist die Rolle des Advisors, der das Top-Management bei Business-Entscheidungen unterstützt
 
  • Kommunikator/-innen in exzellenten Abteilungen übernehmen häufiger Rollen als Coach und Advisor für Entscheider und Kollegen auf allen Hierarchieebenen 

 

Erfahren Sie mehr über die Ergebnisse des ECM - European Communication Monitor 2021 und laden Sie sich die komplette Studie sowie weitere Informationen herunter, auf www.communicationmonitor.eu

 

 

Hier gibt es weitere spannende und praktische Informationen rund um den European Communication Monitor:

➡️ Der European Communication Monitor 202 

➡️ ECM 2020: Die wichtigsten Ergebnisse als Grafik

➡️ Der European Communication Monitor 2020 - Download

➡️ Der European Communication Monitor 2019

➡️ European Communication Monitor 2018 - Download