6 Influencer Typen unterschieden nach Art ihres Auftretens

Bei einer Einteilung der Influencer nach der Art ihres Auftretens, liegen die Unterschiede vor allem im Inhalt, in der Wahrnehmung durch die Follower, in der Art der Bindung zu ihrer Zielgruppe und der daraus folgenden Nutzbarkeit für das Marketing der Unternehmen. Folgende Kategorien werden demnach unterschieden:

 

 

1. Stil-Inspiratoren

Dieser Influencer-Typ fungiert als Meinungsmacher und Trendsetter bei Themen wie Design, Interieur, Food, Fitness, Fashion und Beauty. In den sozialen Medien, vorrangig auf Instagram, präsentieren sie sich sehr professionell und ihre Inhalte sind ästhetisch ansprechend geprägt. Hier stehen die schönen Dinge des Lebens im Fokus, die die Follower inspirieren und Sehnsüchte wecken sollen.

 

2. Coaches

Die sogenannten Coaches unterstützen ihre Follower indem sie über bestimmte Themen aufklären, Tipps und Tricks verraten, bzw. eigene Erfahrungswerte teilen. Besonders Fitness-Influencer gehören zu dieser Art.

 

3. Experten

Der Name sagt es eigentlich schon: Diese Influencer sind absolute Experten und Spezialisten auf einem spezifischen Fachgebiet. Sie geben dieses Wissen an ihrer Community weiter und genießen durch den Status als Experte ein entsprechendes Ansehen bei ihren Followern. Die Reichweite solcher Experten ist jedoch recht überschaubar, was unter anderem der Spezialisierung auf ein bestimmtes Fachgebiet geschuldet ist.

 

4. Erklärer

Die Erklärer unter den Influencern bereiten komplexe Themen aus Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft in wenigen Minuten, mit einfachen Worten und anhand von illustrierten Darstellungen unterhaltsam und verständlich auf. So werden sie durch aufklärende und mehrwertschaffende Inhalte zu Mentoren für Ihre Follower und stehen diesen immer mit den passenden Antworten auf ihre Frage zur Seite.

 

5. Selbstdarsteller & Unterhalter

Als Superstars unter den Influencern unterhalten sie ihre Follower mit ihrer humorvollen, unterhaltsamen und kreativen Art. Ästhetik und Inszenierungen wie bei den „Stil-Inspiratoren“ spielt bei dieser Art von Influencern eher eine nebensächliche Rolle.

 

6. Missionare

Die Follower von Missionaren suchen gezielt nach alternativen Lebensformen und Gleichgesinnten, die ihre Meinung teilen, sowie Identität und Zusammenhalt. Dieser Influencer-Typ dient folglich seiner Community als idealisiertes Vorbild und Vorkämpfer. Er selber nutzt soziale Medien für persönliche Themen und um seinen Followern Themen aus dem Alltag, der Politik oder anderen Bereichen näher zu bringen.

 

 

Arbeiten Sie im B2C- oder B2B-Bereich?

Ihr Ansatz wird bei einem Influencer im B2B-Bereich etwas anders sein als bei einem „traditionellen“ Influencer im B2C-Bereich. Es ist zum einen schwieriger, eine Cloud-Software auf Instagram darzustellen, und zum anderen ist Instagram wahrscheinlich nicht einmal die passende Plattform. B2B Influencer haben normalerweise eine engagierte Fangemeinde auf LinkedIn, Xing oder Twitter – manchmal auch auf YouTube. Wie immer kommt es darauf an zu wissen, welche Plattform das eigene Publikum nutzt.