Was kommt 2021 auf uns zu? Trends oder auch Nicht-Trends

 

Anfang des vergangenen Jahres haben wir uns im Rahmen unseres Whitepapers „PR Trends 2020“ viele kluge Gedanken über neue Entwicklungen und Trends im Bereich PR und Kommunikation gemacht. Dann kam Corona und hat auch die Welt der Kommunikation auf eine kaum vorhersehbare Art verändert. Um so spannender wird es zu sehen, was sich in diesem Jahr 2021 durchsetzen wird und was nicht. 

 

Wir reden über Entwicklungen, statt über Trends

 

Auch wenn wir für unser Whitepaper „Trends in der Kommunikation 2021“ Experten aus verschiedenen Bereichen der Kommunikation nach Trends für 2021 befragt haben, haben viele von Ihnen weniger von Trends als von langfristigen Entwicklungen gesprochen. Entwicklungen, die bereits vor der Coronakrise bestanden, durch diese aber zusätzlich verstärkt oder beschleunigt wurden. So unterstreichen Nico Kunkel oder aber Susanne Marell in Ihren Ausblicken für 2021 und darüber hinaus, dass es für Unternehmen immer wichtiger werden wird, sich eindeutig zu sozial-politischen Themen zu positionieren. Dabei betont Nico Kunkel, dass es an Herausforderungen nicht mangele und nennt neben der Pandemie auch Themen wie die Wirtschaftskrise, die gesellschaftliche Spaltung oder ein Wirtschaftssystem, welches mehr und mehr in Verruf gerät, Ungleichheit zu fördern.

Katja Kupka und Dino Kuckovic unterstreichen jeweils, dass es hierbei auch auf den Ton ankommt. Laut Katja Kupka wird sich der Trend zu mehr Empathie, Purpose und Glaubwürdigkeit fortsetzen und Gespräche in der Community noch wichtiger werden. Dino Kuckovic sieht die Notwendigkeit, dass PR- und Markenbotschaften sensibel, einfühlsam und sehr sorgfältig formuliert werden müssen.  

 

Der einheitliche Auftritt über alle Kanäle und Medien hinweg 

 

Stephanie Kowalski weist darauf hin, wie wichtig es für Unternehmen im digitalen Bereich sein wird, neben dem Social Web auch weitere digitale Kanäle zu erschließen, wie z.B. Foren, Messenger Applikationen, Chats oder auch Themen-Newsletter. Unternehmen müssten verstehen, welche Kommunikationskanäle die verschiedenen Zielgruppen für die diversen Bedürfnisse nutzen. Thomas Leitner sieht darüber hinaus die Dringlichkeit, dass Unternehmen noch stärker darauf achten müssen, wie sie über die digitalen und nicht-digitalen Kanäle hinweg, sich einheitlich darstellen und stellt die enge Verzahnung und Abstimmung von Kommunikatoren mit sämtlichen Unternehmensbereichen in den Fokus seiner Betrachtung.  

 

Experimentieren war 2020, nun geht es um mehr Professionalität

 

Mathias Gundlach sieht vor allem eine zunehmende Professionalisierung im Bereich virtueller Events für 2021. Die Zeit des Experimentierens sei vorbei. Des Weiteren sieht er für Unternehmen die Herausforderung, in Bezug auf Homeoffice-Arbeit gegen eine mögliche Erschöpfung anzugehen. Ob dabei womöglich immersive Technologien wie Augmented Reality weiterhelfen, so wie Susanne Marell es in Zeiten weiterhin gültiger Abstandsregeln sieht?

Eine zunehmende Professionalisierung stellt auch Uwe Schick in den Fokus seines Ausblicks für das Jahr 2021. Dabei handelt es sich um die Weiterentwicklung von Prozessen, die er bereits 2020 als wichtig erachtet hat: die zunehmende Kompetenz im Umgang mit Technologien und Daten, um Zielgruppen noch besser zu definieren und Inhalte zielgerichteter auszuspielen. Einen ähnlichen Aspekt spricht auch Stephan Zaulich an, wenn er darauf verweist, dass Künstliche Intelligenz immer wichtiger wird, um als Unternehmen neue Trends zu erkennen und schnell darauf reagieren zu können.

Sie möchten mehr darüber erfahren, welche Trends und Entwicklungen die von uns befragten Kommunikationsexperten angegeben haben? Dann laden Sie sich unser Whitepaper „Trends in der Kommunikation 2021“ herunter.

 

Folgende Experten kommen in unserem Whitepaper zu Wort:

  • Susanne Marell, CEO bei Hill+Knowlton Strategies
  • Nico Kunkel, Gründer der PR-Nachwuchsinitiative #30u30
  • Thomas Leitner, Vice Presient D/A/CH, Cision Germany GmbH
  • Katja Kupka, Freie Social-Media-Beraterin und PR-Referentin 
  • Dino Kuckovic, Director of Community & Events, Falcon.io
  • Mathias Gundlach, PR-Experte und Mitgründer von Fauth Gundlach & Hübl
  • Stephanie Kowalski, Expertin für Digitale PR und visuelle Kommunikation 
  • Stephan Zaulich, Director, Cision Insights Germany       
  • Uwe Schick, PR-Experte und Inhaber SCHICK! Communications

 

Laden Sie sich jetzt unser Whitepaper "Trends in der Kommunikation 2021" herunter 

 

alternatetext