Aus den Medien: ++ Gründe für den Podcast-Boom ++ Deutsche KMUs im Social-Media-Bereich schwach aufgestellt ++ Deutscher Werbemarkt sieht rosig aus

 

++ Gründe für den Podcast-Boom

++ Deutsche KMUs im Social-Media-Bereich schwach aufgestellt

++ Deutscher Werbemarkt sieht rosig aus

 

Gründe für den Podcast-Boom

Mittlerweile haben sich Podcasts von einem „obskuren Internet-Phänomen“ zu einem großen digitalen Goldrausch des 21. Jahrhunderts entwickelt, schreibt digitalinformationworld.com. Es ist das perfekte Medium der Stunde, da es dezentralisiert ist und Zuhörern die Möglichkeit gibt, jederzeit auf die Angebote zuzugreifen. Podcasts sind auf multiplen Geräten abspielbar und kann neben anderen Tätigkeiten praktiziert werden. Zudem umgeht Podcasting die traditionellen Medien-Gatekeeper. Darüber hinaus ermöglicht es den Hörern einen direkten Zugang zu Informationen, die zuvor wesentlich schwieriger zu erhalten waren. Einzelne Podcasts haben inzwischen einen enormen Wert: GaryVee Audio Experience, ein in den USA ansässiger Podcast, der Hörern beibringt, wie sie ihr eigenes Unternehmen gründen oder verbessern können, ist jährlich fast 7 Millionen Dollar wert. Insgesamt verzeichnet die Branche ein massives Wachstum und es wird damit gerechnet, dass sie 2021 die 1-Milliarde-Dollar-Schallmauer sprengen wird.

 

Deutsche KMUs im Social-Media-Bereich schwach aufgestellt

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von Gelbe Seiten nutzt nur jedes dritte kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland soziale Plattformen, um Werbung für eigene Produkte oder Dienstleistungen zu machen. Nur 13 Prozent der Befragten gaben an, ihre Präsenz steigern zu wollen. Dabei wünschen sich rund 50 Prozent der Kunden mehr Kommunikation seitens der Unternehmen auf Facebook und Co.

Dafür sind 55 Prozent der Unternehmen der Meinung, soziale Medien können bei der Kundengewinnung und -betreuung hilfreich sein. Obwohl viele KMU über mangelndes Wissen und mangelnde Kapazitäten klagen, sieht Dirk Schulte, Geschäftsführer der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft, eine große Chance: „Die Befragungsergebnisse zeigen, dass der digitale Dialog mit Kunden auch und gerade unter schwierigen Rahmenbedingungen sehr positiv bewertet wird und sich positiv auf den Geschäftsverlauf auswirken kann", sagt er. Da viele Kunden das Internet nutzen, um Anbieter zu finden, sei es enorm wichtig, in digitale Kanäle zu investieren.

 

Kräftiges Plus: Nach einem „Jahr zum Vergessen“ sieht es für den deutschen Werbemarkt rosig aus

Als ein „Jahr zum Vergessen“ bezeichnet Medienmagazin Horizont das vergangene Jahr aus Sicht des deutschen Werbemarktes. Glücklicherweise sind die Aussichten für das laufende Jahr aber vielversprechend – zumindest, wenn man den Prognosen von Magna Glauben schenken mag. Die Magna-Experten erwarten, dass die Netto-Werbeausgaben auf dem deutschen Werbemarkt in diesem Jahr um elf Prozent auf 26 Milliarden Euro steigen werden.

Dies wird vor allem auf digitale Medien zurückzuführen sein. Werbeeinnahmen für diese werden nämlich um satte 19 Prozent auf 14,9 Milliarden Euro steigen. Was zugleich bedeutet, dass die Ausgaben für digitale Medien 57 Prozent in Anspruch nehmen, und damit den Löwenanteil des Werbekuchens. Noch stärker als in Deutschland, so schätzt Magna, werden die Werbemärkte in diesem Jahr unter anderem in Nordamerika (14,8 Prozent), Frankreich (13 Prozent) und im UK (16,8 Prozent) steigen.

Übrigens: Auch im nächsten Jahr darf sich der deutsche Werbemarkt über steigende Zahlen freuen. Das Wachstum soll 2022 allerdings bei vergleichsweise moderaten fünf Prozent liegen.

 

 

Wie wäre es mit Ihrem individuell gestalteten News-Briefing?

Ob zur Verbreitung an Mitarbeiter oder als täglicher Überblick mit Kontextinformationen für die Geschäftsleitung: wir stellen für Sie einen individuellen Pressespiegel zusammen, bei dem Sie die Branchen, Themen und das Medienset wählen können. Weitere Informationen zu den Cision Pressespiegel finden Sie HIER.  

 

➡️ Interesse? Dann nehmen Sie über unser Formular Kontakt mit uns auf.

 

 

 
Autor: Cision Insights-Team 

Unsere Kolleginnen und Kollegen von Cision Insights verfassen jeden Morgen Branchennews für die Pressespiegel und News-Briefings unserer Kunden. Wenn auch Sie von diesem Service profitieren möchten, können Sie uns gerne kontaktieren.   

➡️Kontaktieren Sie uns direkt über unser Formular

➡️ Unsere Cision Insights-Services im Überblick