Unter Cisions Beobachtung:

Wer wird das „German Car of the Year 2021“

 

Es ist wieder soweit! Am Montag und Dienstag den 12. bzw. 13. Oktober 2020 treffen sich in Bad Dürkheim ausgewiesene Autoexperten und werden zahlreiche neue Fahrzeuge verschiedener Hersteller genaustens unter die Lupe nehmen, um im Anschluss das „German Car of the Year“ zu wählen.

 

Wie auch in den vergangenen Jahren, besteht die Jury aus unabhängigen Auto- und Motorjournalisten. Dabei ermitteln sie das German Car of the Year aus fünf verschiedenen Kategorien:

  1. Kategorie „Kompakt“: neue Autos mit einem Preis von unter 25.000 Euro
  2. Kategorie „Premium“: neue Autos mit einem Preis von unter 50.000 Euro
  3. Kategorie „Luxus“: neue Autos mit einem Preis ab 50.000 Euro
  4. Kategorie „Performance“: neue Sportwagen, Roadster und Hochleistungsvarianten von Baureihen
  5. Kategorie „Neue Energien“: neue Elektroautos

 

E-Autos auf Erfolgskurs

In den vergangenen beiden Jahren kürte die Fachjury jeweils E-Autos zu den Gewinnern. So wurde der Jaguar I-PACE zum German Car of the Year 2019 gewählt und im folgenden Jahr der Porsche Taycan zum German Car of the Year 2020.

 

Video: Das Finale des German Car of the Year 2020 mit den Finalisten: BMW 3er Serie, Peugeot 208, Opel Corsa, Mazda 3, Porsche Taycan

 

 

Cision Insights blickt auf die Berichterstattung zum GCOTY

Cision Insights begleitet die Veranstaltung als Partner und beobachtet dabei regelmäßig die Medienresonanz der Veranstaltung in der globalen Berichterstattung in den Bereichen Print, Online, Social Media, TV und Radio. Im Zeitraum vom 1. Juni 2018 bis zum 31. Mai 2019 wurden rund um den „GCOTY 2019“ 100 Beiträge veröffentlicht und damit eine Reichweite von ca. 15 Mio. Personen erreicht.

In den darauf folgenden 12 Monaten stieg die Anzahl der Medienberichte rund um den „GCOTY 2020“ um 87 Prozent, auf insgesamt 187 Beiträge. Somit konnte die Reichweite auf mehr als 21 Mio. Personen gesteigert werden, im Vergleich zum Vorjahr ein sattes Plus von 43 Prozent. Berichtet wurde über die Fachveranstaltung in überregionalen Publikums- und Fachpublikationen gleichermaßen: STERN, Focus Online, Kronenzeitung, Die WELT, efahrer.com, auto magazin, motor1.com uvm. 

 

 

Auch auf den Social Media Kanälen, wie z.B. Twitter, Facebook oder LinkedIn, sind seit Juni 2018 mehr als 700 Beiträge erschienen, die eine weltweite Reichweite von über 26 Millionen Personen erreicht haben.

 

Wir sind gespannt, wer in diesem Jahr das German Car of the Year 2021 wird und werden natürlich auch die Medienberichterstattung fest im Blick behalten.

 

Weitere Informationen auf der Website der GERMANY CAR OF THE YEAR